Die Basis für Produkte von morgen

Industrielle Produkte entwickeln sich immer schneller weiter. Einerseits finden immer neuere Technologien Einzug in die Gestaltung der Produktfunktionen. Andererseits verändern sich die Kundenanforderungen ebenfalls sehr schnell. Wesentliche Trends hierbei sind die Individualisierung von Produkten, der Einsatz digitaler Technologien und die Forderung nach kürzesten Lieferzeiten.

Die Nutzung des Internets ist mit der Erfahrung verbunden, dass Informationen schnell und ausführlich beschaffbar sind. Diese Erfahrung wird als Erwartungshaltung auch auf die Beschaffung von Produkten übertragen. Eine Lieferzeit von mehreren Wochen, die mit dem Anspruch der industriellen Fertigung nach großen und somit scheinbar wirtschaftlichen Losgrößen begründet wird, ist nicht mehr akzeptabel. Damit steigen nicht nur die Anforderungen an die variantenreiche Produktgestaltung sondern auch an die Produktions- und Logistikprozesse. Diese müssen mit den Kundenanforderungen und der Dynamik bei der Produktgestaltung Schritt halten.

So schnell, wie sich Produkte weiter entwickeln wird jedoch häufig die Produktion nicht weiter entwickelt. Ursache hierfür sind vordergründig häufig Investitionssprünge, die aufgrund der anzupassenden Technologie erforderlich sind. Schaut man sich jedoch genauer an, warum manche Produkte von morgen mit Technologien von gestern produziert werden, dann ist hierfür häufig mangelnde Flexibilität eine Ursache. Hochautomatisierte und spezialisierte Produktionsanlagen lassen sich nicht einfach und schnell aufgrund sich wandelnder Produktanforderungen umbauen.

Warum GEPRO?

Die GEPRO hat bei ihren Projekten häufig Fabriken gesehen, die nur sehr aufwändig umgestaltet werden können. Wenn man dann schon Optimierungsaufgaben in Angriff nimmt, dann sollten diese auch heute schon für Aufgaben von morgen gestaltet werden. Dabei ist insbesondere der Einsatz zukunftssicherer Technologien von großer Wichtigkeit. Diese findet man aber nicht allein aufgrund des Erfahrungswissens der Vergangenheit. Technologiegestaltung bedeutet, neue, zukunftsträchtige Technologieentwicklungen zu erkennen und in die Projektarbeit einzubinden. Das GEPRO Team beobachtet systematisch neue Technologien und ist dafür speziell geschult. Wir betrachten aber nicht nur die Produktionstechnik. Produktionsgestaltung bedeutet, dass die gesamte Palette der Prozesse, der Systeme und die Menschen berücksichtigt werden müssen. Nur durch diesen ganzheitlichen Ansatz bei der Technologiegestaltung, kombiniert mit Erfahrungswissen und der Kenntnis zukünftiger Entwicklungen, werden marktgerechte und erfolgreiche Produkte entstehen.